Eine Erfolgsgeschichte, die von der SPÖ initiierte Sport- & Freizeitförderung für Kinder und JugendlicheWir kümmern uns um die Anliegen der Jugend

Die Einführung der Sport- und Freizeitförderung für Kinder und Jugendliche geht auf eine Initiative der SPÖ Zell am See zurück, die sich beginnend mit dem Jahr 2009 in vielen Anträgen für die Einführung einer „Jugendcard“ eingesetzt hat. Letztendlich hat sich die Hartnäckigkeit der SPÖ durchgesetzt. Zeller Familien werden finanziell entlastet und Jugendliche können leichter ihren Hobbies bzw. einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachgehen.

 

Förderung der SCHMITTENSAISONKARTE und der Jahreskarte der FREGES

Zeller Kinder und Jugendliche erhalten demnach 50 % Nachlass auf die Jahreskarte der FREGES (gilt für Hallenbad, Eishalle und sämtliche Strandbäder in Zell am See; Chippfand € 10,-) und auf die lokale Schmittensaisonkarte im Vorverkauf. Der betragsmäßige Anteil dieser lokalen Ermäßigung wird auch beim Kauf der Saisonkarte für Zell am See-Kaprun sowie beim Kauf ab dem 7. Dezember 2016 gewährt.

In den Genuss dieser tollen Angebote kommt man ganz einfach und unbürokratisch. Vor Kauf der entsprechenden Karte holt man sich eine Meldebestätigung samt Voucher beim Meldeamt Zell am See (bitte Zweck der Ausstellung der Meldebestätigung bei Antragstellung angeben). Gegen Vorlage dieser Meldebestätigung samt Voucher an den Kassen der Schmittenhöhebahn AG bzw. der Kasse des Hallenbades Zell am See-Kaprun erhält man beim Kauf sofort den entsprechenden Nachlass.

Die Angebote gelten heuer für alle Zeller Kinder mit Jahrgang 2001 – 2010 und Jugendlichen mit Jahrgang 1998 – 2000.

Kinoförderung für Zeller Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr

Seit Jänner 2012 gibt es für Zeller Kinder und Jugendliche eine „KINOFÖRDERUNG“ für den Besuch des Zeller Kinos und des Dieselkinos in Bruck/Glstr.

Alle Kinder und Jugendliche erhalten einmal jährlich eine Unterstützung in Höhe von € 20,- nach Vorlage von 10 Kinokarten (Zeller Kino und/oder Dieselkino Bruck) im Bürgerservice der Stadtgemeinde. Die Karten dürfen natürlich nicht vom selben Tag sein!

Einzige Voraussetzung: Der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Ausstellung der  Meldebestätigung mindestens 2 Monate in Zell am See bestanden haben.